Skip to main content

Asus XG Station Pro – das schlichte Gerät hat es in sich!

Während die Zielgruppe der XG Station 2 vor allem Gamer waren, wurde die XG Station Pro völlig überarbeitet und kommt im neuen space-grauen Finish daher. Das Design wurde laut Asus bewusst sehr schlicht und clean gehalten um die Box auch für den Schreibtisch im Büro passend zu machen.
Auch in Sachen Größe unterbietet die Pro Version die XG Station 2 deutlich.

Das Gehäuse – ein wesentliches Merkmal

An der Außenseite des Gehäuses findet man relativ wenig – hier und da einige Luftlöcher um kalte Luft ins Innere pumpen zu können, eine kleine Status LED auf der Vorderseite und das wars dann auch schon wieder.

Der Powerbutton, sowie diverse Anschlüsse befinden sich ausschließlich auf der Rückseite des 375mm x 107mm x 205mm (LxBxH) großen Gehäuses.
Neben einem Thunderbolt 3 Anschluss kommt die XG Station Pro auch noch mit einem zusätzlichen USB 3.1 Port daher – dies ermöglicht den Anschluss weiterer Geräte wie beispielsweiße fix installierter externen Festplatten.

Ansonsten ist da nur noch der Stromanschluss – und genau über diesen möchten wir ein paar Worte sagen.

 

Die Stromversorgung – beinahe perfekt gelöst

Asus hat der XG Station ein externes Netzteil verpasst. Diese sind in der Branche der externen Grafikkarten nicht sehr beliebt und das aus folgendem, einfachen Grund: Die zur Verfügung gestellte Leistung.

Externe PSUs liefern einfach nicht so viel Power wie eine integrierte und somit können viele High End Grafikkarten nicht genutzt werden, da schlichtweg nicht genug Strom zur Verfügung steht.

Dieses Problem hat Asus durch ein neu entwickeltes Netzteil geschickt gelöst. Dieses liefert bis zu 330 Watt Power – genug für Top Grafikkarten wie beispielsweise die nVidia GTX 1080 Ti.

Auf einen Nachteil folgen viele Vorteile:
Die Temperatur im Inneren des Gehäuses kann reduziert werden, da die Komponenten des Netzteils ihre Wärme außerhalb produzieren und Platz kann auch noch gespart werden!
Asus hat sich hier also wirklich was einfallen lassen – warum lautet dann der Titel „beinahe perfekt gelöst„?

Der einzige Dorn im Auge ist der Anschluss der externen PSU an das Gehäuße. Dieser fällt leider überdimensional groß aus und steht auch sehr weit nach hinten weg – möchte man die externe Grafikkarte also direkt an die Wand stellen, kann man das auf diese Art und Weise vergessen!

Auch die über die Thunderbolt 3 Connection zur Verfügung gestellten 15 Watt können keinen Laptop laden, wodurch hierfür ein separates Ladekabel notwendig ist.

Dies sind jedoch nur kleine Probleme, welche die grandiose Funktion der Box nicht beeinträchtigen sollen.

 

Eine Performance-Grafikkarte braucht eine gute Kühlung

Und genau diese liefert Asus mit seiner XG Station Pro. Im Gehäuse wurden zwei 120mm Lüfter der Marke In Win verbaut. Diese laufen von Haus aus bereits sehr leise und drehen sich sogar ganz ab, wenn beispielsweise nur Office-Arbeiten erledigt werden.

Die Lüfter sitzen seitlich im Gehäuse und wurden so ausgerichtet, dass sie die warme Luft aus dem Inneren nach außen blasen.
Somit haben sie haben eine riesige Angriffsfläche auf die Rückseite der Grafikkarte und können ihre maximale Wirkung entfalten.

 

Kompatibel mit … ?

Die Asus XG Station Pro ist noch relativ neu auf dem Markt – dies merkt man auch beim Support der Grafikkarten.
Kompatibel sind grundsätzlich alle Karten von nVidia ab der GTX 900 und bei Radeon können Karten ab der R9 verbaut werden.

Auch bei den Betriebssystemen werden bereits die beiden gängigsten supported.
Die XG Station Pro kann sowohl auf einem Windows PC, als auch auf einem Mac zum Einsatz kommen.
Während bei Windows sowohl nVidia Karten als auch AMD Karten eingesetzt werden können, funktionieren Computer aus dem Hause Apple derzeit nur mit AMD Grafikkarten.

 

Fazit – ein faszinierendes Gerät

Die Asus XG Station Pro ist eine Weiterentwicklung der XG Station 2. Dass der Hersteller bereits Erfahrung in diesem Markt sammeln konnte, merkt man bei der XG Station Pro gewaltig.
Ein kleines schlichtes Gehäuse, eine gute Stromversorgung und eine ausgetüftelte Kühlung. Das alles sind Punkte die für das Gerät sprechen.

Wir sind begeistert von der Asus XG Station Pro und können sie jedem empfehlen, der viel Wert auf das Aussehen und die Kühlung seiner Grafikkarte legt.

 

ASUS XG Station PRO

481,54 €

inkl. 19% MwSt.
DetailsKaufen

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?


5/5 1 rating


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *